Pressemitteilungen:

 

Pressemitteilung vom 8. Dezember 2019

AfD gründet Stadtverband in Aschaffenburg

ASCHAFFENBURG. Bei einer Mitgliederversammlung am Donnerstag, 5. Dezember haben die Aschaffenburger Mitglieder beschlossen, einen eigenen Stadtverband zu gründen und bei den Kommunalwahlen mit einer eigenen Liste bei der Wahl zum Stadtrat anzutreten.

Motiviertes Team im Vorstand

Unter der Versammlungsleitung des Kreisvorstandes Klaus-Uwe Junker, Hösbach, wurde ein motiviertes Team gefunden, die AFD in einen erfolgreichen Kommunalwahlkampf 2020 zu führen. Falko Keller (52 Jahre, Busfahrer StwA) wurde einstimmig zum Vorsitzenden gewählt. Ihm zur Seite stehen als Stellvertreterin Ramona Storm (61, Jahre, Krankenschwester) und André Müller (23 Jahre, Student) als Kassenführer.

Vom Unterstützer der Grünen zur AfD

Falko Keller gründete mit 18 Jahren den Bundesverband der Tierbefreier Deutschland und war als Aktivist in der Tierschützerszene in Deutschland aktiv. Er fühlte sich zunächst im Parteiprogramm der Grünen zu Hause und unterstützte sie. Bis die Grünen im Dezember 85 in Hessen die Regierung mit der SPD bildeten, mit Joschka Fischer als ersten Grünen Minister, die Hauptthemen des Tierschutzes zugunsten dieser Koalition in die Tonne warfen. 2008 ging er mit seiner Familie nach Norwegen und trat nach seiner Rückkehr 2016 in die AfD ein, um sich mit ganzer Kraft für die Zukunft seiner Kinder einzusetzen.

Mitbegründer der Jungen Alternative

Mit Andre Müller, dem Mitbegründer der Jungen Alternative, im Vorstand, setzen die Mitglieder der AfD ein klares Zeichen, denn es wird eine der Hauptaufgaben sein, junge Menschen an die Politik heranzuführen, sie ihre eigenen Ideen einbringen zu lassen  den Weg der Stadt in das nächste Jahrzehnt und darüber hinaus mitzugestalten.

Alt und Jung gemeinsam

Die enge Zusammenarbeit von Jung und Alt als Konzept unterscheidet die AfD maßgeblich von den Altparteien. Bodenständig, realitätsbezogen und immer im direkten Dialog mit den von Entscheidungen betroffenen Bürgern und Institutionen, will der neu gewählte Vorstand der Stadt ein neues, modernes Gesicht geben, ohne die alten Traditionen und liebgewonnene Eigenheiten zu stark zu verändern.

Aufstellungsversammlung

Im AfD-Stadtverband Aschaffenburg sind aktuell 25 Mitglieder und Förderer vertreten. Die Aufstellungsversammlung für die AfD-Stadtratsliste und eventuell eines Bewerbers für den Oberbürgermeister findet am Dienstag, den 17.12.2019 um 19:00 Uhr im Konferenzraum Dalberg der Stadthalle, Schloßplatz 1, 63739 Aschaffenburg statt. Die Versammlung ist öffentlich. Die Liste der AfD steht auch parteilosen Interessenten offen.